· 

Wie geht's weiter? Was meint Ihr?

Gestern habe ich mich mal wieder nach neuen Büchern umgeschaut. In der Buchhandlung stand eine Auswahl interessant aussehender Neuerscheinungen. In den ersten drei Bänden, die ich zur Hand nahm, ging es um ein lange zurückliegendes, dunkles Geheimnis in der Familie/im Heimatort der Helden, die dann alte und neue Verbrechen gleichzeitig lösen müssen, obwohl sie erst seit Kurzem wieder im Job/im Ort sind. Alle drei Bücher erschienen mir düster, beklemmend und ... langweilig.

Als ich dann nach Büchern suchte, die pure Unterhaltung bieten und keine Seelenanalyse, habe ich Titel von Clive Cussler, James Rollins oder Chris Kuzneski gefunden, aber keinen deutschen Autoren. Das hat mich in der Idee bestärkt, eine Geschichte zu schreiben, in der die Charaktere etwas schräger sind als sonst, der Bezug zur Realität etwas flüchtiger und der Anteil an Action etwas höher ist.

Dabei soll es um ein Team gehen, das im ersten Band zusammenfindet und einen Verdacht verfolgt, der bis in die obersten Regierungskreise in Berlin führt ... Hansen wird der Kopf der Truppe - kühl, analytisch, ein absoluter Profi. Er war bei der Bundeswehr und hat als Scharfschütze Terroristen ausgeschaltet und Anschläge verhindert. Jetzt ist er zurück in Deutschland, in einem neuen Job. Nun ja, da  geht es los.

  • Soll Hansen mit seinem Team zur Bundespolizei gehören?
  • Oder sollen das Team zu einer geheimen Abteilung des Innenministeriums gehören, die nur dem Minister untersteht (NICHT dem aktuellen)?
  • Oder ist es besser, wenn sich ein reicher Privatmann solch eine Truppe zusammenstellt und sie im Interesse der Wirtschaft/bestimmter Gruppen agieren lässt?

Was meint Ihr? Ich bin gespannt auf Eure Meinung!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Willkommen bei  HANSEN  -  dem Blog über meinen neuesten Thriller


Immer informiert bleiben!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.